Über mich

Mein Leitbild

Über mich

Miriam Egli

Spielgruppenleiterin mit Diplom Mitglied SSLV

Ich gestalte die pädagogische Arbeit nach den Leitsätzen der Spielgruppenpädagogik und dem Orientierungsrahmen Frühkindliche Bildung Betreuung und Erziehung (OR FBBE) welcher vom Marie Meierhofer Institut für das Kind, entwickelt wurde. Jedes Kind ist neugierig. Es will die Welt entdecken und geht dabei seinen eigenen Weg. Es ist an uns Erwachsenen, dies jedem Kind zu ermöglichen. Pädagogisches Handeln beruht auf den systematischen Beobachtungen und Reflexionen der Bildungs- und Entwicklungsprozesse der Kinder durch die Spielgruppenleiterin. Sie berücksichtigt die individuellen Interessen und Lernbedürfnisse der Kindern.

 

Ich bin seit 2014 begeisterte Spielgruppenleiterin mit Diplom. Bin Mutter von zwei Mädchen *2009 und *2011, verheiratet und hier in Jegenstorf zu Hause.

 

Im Jahr 2014 schloss ich die Grundausbildung zur Spielgruppenleiterin Innenspielgruppe ab. Vier Jahre später absolvierte ich erfolgreich das Spielgruppenleiterinnen Diplom. Die Ausbildung umfasste Schwerpunkte wie Kommunikation, Pädagogik, Entwicklungspsychologie, 

Selbsterfahrung sowie die Integration-Sprachförderung. Das erlernte Wissen hilft mir tagtäglich meine Arbeit mit Begeisterung und Professionalität zu leisten. Ich lege viel Wert auf Weiterbildung, so frische ich beispielsweise alle zwei Jahre den Kurs für Notfälle bei Kleinkindern auf.

Seit 2018 erzähle ich in der Gemeindebibliothek Jegenstorf Bücher für Kinder von 2 bis 4 Jahren mit Begleitpersonen. Die Geschichten werden von mir immer mit Figuren und passenden Verse ausgeschmückt. Es ist für mich stets eine grosse Freude, die Kinder und ihre Begleitpersonen für einen kurzen Moment in eine andere Welt zu entführen.

Literacy ist die Fähigkeit, durch Sprache und Schrift zu kommunizieren.

Mein Leitbild

Ich bin gegenüber den Kindern wie den Eltern authentisch. Mir ist ein offenes und ehrliches Verhältnis zu den Eltern sehr wichtig. Für mich steht das Kind im Mittelpunkt. Ich gehe auf die verschiedenen Bedürfnisse der Kinder ein. Mein Verhalten gegenüber den Spielgruppenkindern bezeichne ich als ruhig, einfühlsam, geduldig aber auch humorvoll.
Die anspruchsvolle Aufgabe der Pädagogik ist: Beziehungs- statt Erziehungskunst!

​«Selber schaffen schafft Selbstvertrauen.» oder «Spielzeit ist Lernzeit!» Leitsätze von Luci Hillenberg!


Ich vertraue den Fähigkeiten und den selbstständigen Aktivitäten der Kinder. Ich beobachte und begleite die Kinder im Freien Spiel. Das Freie Spiel schafft den nötigen Freiraum, um Selbstbildungspotenziale zu ermöglichen. Zum Beispiel: den Umgang miteinander, mit-und voneinander lernen, Rollen übernehmen, Stärken und Schwächen kennenlernen, sich austauschen, wahrnehmen und auch eigene Wünsche wie Bedürfnisse anpassen oder ändern.

 

Das Spiel ist der Weg der Kinder zur Erkenntnis der Welt, in der sie leben! Maxim Gorki

Ich bin sehr dankbar, dass ich meine Spielgruppe mit viel Freude, Elan und nach den Leitsätzen der Spielgruppenpädagogik betreuen darf.  

Mir ist jedes Kind sehr wichtig. Ich wertschätze und respektiere die verschiedenen Charaktere und freue mich, die Kinder ein Stück in ihrem Leben begleiten zu dürfen und sie in der Spielgruppe Kinderwerkstatt herzlich willkommen zu heissen!

© 2020 Spielgruppe Kinderwerkstatt